studentische Hilfskraft (m/w/d) für den Bereich Daten und GIS

Das BICC (Bonn International Centre for Conflict Studies) ist ein seit mehr als 30 Jahren bestehendes außeruniversitäres Forschungsinstitut mit einem internationalen Kollegium. Das Institut beschäftigt sich in internationalen Projekten mit globalen Themen der Friedens- und Konfliktforschung und leistet auf dieser Basis Politikberatung und Beiträge zu öffentlichen Debatten.

Wir suchen zum nächstmöglichsten Zeitpunkt eine

studentische Hilfskraft (m/w/d) für den Bereich Daten und GIS

bis zu 15 Std. pro Woche / Vergütung 12,41 € pro Std., ab 01. April 13,25 € pro Std. / Jahressonderzahlung / Urlaubsanspruch

Als Teil des Daten- und GIS-Teams unterstützen und helfen Sie bei der Entwicklung und Implementierung von interaktiven Datenbanken, WebGIS Anwendungen sowie bei der quantitativen und qualitativen Auswertung und Visualisierung von Daten und Forschungsergebnissen in den verschiedensten Themenfeldern, wie z. B. Flucht und Migration, Kleinwaffenkontrolle oder der Analyse von Gewaltkonflikten.

Ihre Aufgaben:

  • Unterstützung bei der Aufbereitung und Auswertung quantitativer und qualitativer Daten;
  • Mitarbeit bei der Erstellung und Bearbeitung datenbasierter Analysen, Infografiken und Karten zur Verwendung in Publikationen oder Websites;
  • Mitwirkung bei der Entwicklung und Betreuung von Datenbankprojekten, (Web)GIS-Anwendungen und interaktiven Online-Tools zur Visualisierung von Forschungsergebnissen.

Sie bringen mit:

  • Studierende mit Interesse an friedens- und sicherheitspolitischen Themen und Fragestellungen;
  • Gute Kennnisse in R, Python oder vergleichbarer Analysesoftware;
  • Gute Kenntnisse der englischen Sprache;
  • Erfahrungen im Umgang mit GIS, vorzugsweise QGIS;
  • Grundkenntnisse in Grafikprogrammen (z. B. Adobe Illustrator);
  • Erfahrungen im Umgang mit Databankprogrammen (SQL) sind wünschenswert aber nicht Bedingung

Wir sind gerne bereit, auch für Einzelaufgaben, das notwendige Know-how, abhängig von Vorkenntnissen und Interessen, zu vermitteln. Daher sind wir besonders an Bewerber:innen interessiert, die eher am Anfang des Studiums stehen und Interesse an einer längerfristigen Beschäftigung haben. Wir bieten also eine echte Perspektive.

Aufgeschlossenheit, Freundlichkeit und Spaß daran, in einem internationalen Kollegium, oft in englischer Sprache, zu arbeiten, sind für uns Voraussetzungen für eine gute Zusammenarbeit. Da Ihr Studium nicht zu kurz kommen soll, bieten wir Ihnen sehr flexible Arbeitszeiten.

Die Vergütung richtet sich nach der entsprechenden Richtlinie der Tarifgemeinschaft der Länder (TdL) und beträgt bis zum 31. März 2024 12,41 € und ab dem 1. April 2024 13,25 € pro Stunde. Darüber hinaus werden bezahlter Urlaub und eine jährliche Sonderzahlung in Anlehnung an die Regularien des Tarifvertrags der Länder (TV-L) gewährt.

Das BICC strebt nach Geschlechtergerechtigkeit und Vielfalt, daher begrüßen wir Bewerbungen jedes Hintergrunds. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderungen sind willkommen.

Ihre aussagekräftige Bewerbung mit vollständigen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, und evtl. Zeugnisse) richten Sie bitte bis zum 29. Februar 2024 ausschließlich per E-Mail an Frau Katrin Minnich (application@bicc.de), die Ihnen auch als Ansprechpartnerin für den Bewerbungsprozess zur Verfügung steht. Bitte fassen Sie Ihre Unterlagen zu einem PDF-Dokument zusammen und geben Sie als Referenz 04_24 an. Bewerbungsunterlagen in anderen Dateiformaten können leider ebenso wenig berücksichtigt werden wie nach Ablauf der Frist eingehende Bewerbungen.

Mit der Zusendung Ihrer Bewerbung erklären Sie sich damit einverstanden, dass die erforderlichen Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens gespeichert werden.

Veröffentlichung: 31. Januar 2024